DEIN SCHLIMMSTER WIRBELSTURM IM KOPF

Heute geht es um Wirbelstürme im Kopf und darum dass du glaubst nicht gut genug zu sein.

Wirbelstürme nennt Martin die Phänomene im Kopf, die immer dann vorhanden sind, wenn du etwas glaubst zu wollen, dass du gar nicht willst oder du es gar schon hast, oder wenn du etwas ablehnst, dass du eigentlich sehr gerne hättest.

Wirbelstürme sind nichts anderes als Bewusstseinsstörungen die betrachtet werden wollen, damit man Frieden in sich finden kann. Das Auflösen der Wirbelstürme hilft uns immer mehr zu dem zu werden wer wir wirklich sind, dadurch kommt das wahre Sein immer mehr zum Vorschein. Was zählt ist das was übrigbleibt, wenn Position, Besitz, Arbeitsleistung uvm. wegfällt.

Erst wenn man nichts mehr will, kann man alles haben. Wenn man die Augen von dem weglenkt was man will, kann man das sehen was man hat. WOLLEN bedeutet sich im Mangel zu befinden – hört man auf zu wollen, erscheint der Reichtum automatisch um einen herum.

Wir haben die BASIS WIRBELSTÜRME aus all den Wirbelstürmen die wir die letzten Jahre auflösen konnten herausgearbeitet:

  • Wir wollten dazugehören, wo wir sowieso schon Teil davon war – denn Trennung ist eine Illusion.
  • Wir wollten Anerkennung, wofür wir sowieso schon bewundert wurden – denn Kritik ist eine sehr hohe Form von Bewunderung.
  • Wir wollten von Menschen geliebt/wertgeschätzt werden, deren Herzen uns sowieso schon zuflogen – denn es sprechen nur jene schlecht über uns, die uns um unseren Mut unseren eigenen Weg zu gehen beneiden.
  • Wir lehnten tiefe Herzenswünsche ab, aus der Angst heraus nicht gut genug zu sein und dadurch zu scheitern. – Ob du denkst du kannst es oder du kannst es nicht: Du wirst auf jedem Fall recht behalten. (Henry Ford)

 

Wenn wir den SCHLIMMSTEN aller WIRBELSTÜRME nennen müssten, auf den vermutlich alle anderen aufbauen, wäre es dieser:

-DIE ILLUSION NICHT GUT GENUG ZU SEIN-

Nicht gut genug um ein(e) gute(r)

  • Tochter/Sohn
  • Bruder/Schwester
  • Schüler (in)
  • Partner (in)
  • Vater/Mutter
  • Oma/Opa
  • Angestellte(r)/Chef (in)
  • Nachbar (in)

zu sein.

Die Quintessenz die wir zu diesem Thema für uns herausfinden konnten, möchten wir heute auch an dich weitergeben:

<<<DU BIST GUT GENUG!>>>

Du bist wie jedes andere Individuum einzigartig und deshalb ist es unmöglich dich oder Teile von dir mit jemand anderem zu vergleichen – also hör jetzt sofort auf damit!

Sobald du aufhörst dich mit anderen vergleichen wirst du auch nicht mehr verglichen werden. Der Vergleich mit jemand anderen ist der Versuch dem anderen die Einzigartigkeit zu stehlen. Dieses Vorhaben ist unmöglich wie unethisch zugleich 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*