WÜNSCH DIR WAS

Bekommst du in deinem Leben was du willst?
Nein? Hast du denn ausreichend danach gefragt? Sprichst du über deine Wünsche?

Wie oft warst du schon frustriert weil du dir vom Leben, von deinem Partner, von deinen Kindern, von deinem Chef etwas erwartet hast, das aber nicht eingetreten ist? Kann es daran liegen, dass du es gar nicht oder nicht deutlich kommuniziert hast, beziehungsweise nicht danach gefragt hast?

Vielleicht kennst du so eine ähnliche Situation: Du bist gerade bei jemandem in dessen Wohnung und du musst aufs Klo. Anstatt nach der Toilette zu fragen, verkneifst du „es“ dir und schaust, dass du die fremde Wohnung bald verlassen kannst.
Falls du es doch gewagt hast zu fragen und die Toilette aufgesucht hast, gehörst du vielleicht zu denen die sich wenn sie innerhalb ihres Aufenthaltes nochmal müssen, dafür rechtfertigen. Oh zu viel getrunken… der Kaffee treibt… weiß auch nicht was heute mit meiner Blase los ist….

Das ist nur ein kleines Beispiel einer Situation, die sich täglich hunderte Male auf dieser Welt abspielen.
Menschen schämen sich für ihr Sein, ihre Grundbedürfnisse und Vorlieben. Bevor sie den Mund aufmachen und fragen, beziehungsweise ihre Wünsche offen aussprechen, leiden sie lieber und fühlen sich unwohl oder gar vom Leben übervorteilt.

Ich war beispielsweise mit 16 in einen jungen Mann verliebt, doch ich dachte der interessiert sich sowieso nicht für mich. Als ich ihn Jahre später wieder traf, und ihm davon erzählte war er total überrascht, denn er hatte sich das selbe über mich gedacht. Er meinte: „Warum hast du nie etwas gesagt??“

Die meisten Probleme die wir in unseren Leben haben basieren auf Missverständnisse aufgrund mangelnder oder fehlerhafter Kommunikation.

Der einfachste und kürzeste Weg im Leben das zu bekommen was man wirklich möchte ist danach zu fragen und seinen Wunsch klar zu äußern. Frage um die Erfüllung deiner Bedürfnisse und frage auch welche Wege zur Erfüllung deiner Wünsche bekannt sind.
Wenn du zu fragen beginnst, dann erkennst du auch Schritt für Schritt alles was zwischen dir und deinem Wunsch steht (meist sind es irgendwelche komischen Glaubenssätze).

Sage/denke nie: „Das kann ich mir nicht leisten!“ „Das schaffe ich nicht!“  „Das bekomme ich nie!“
Triff stattdessen die Entscheidung, dass du „es“ bekommen/schaffen wirst und überlasse das WIE dem Universum, deinem höheren Selbst, Gott oder an was auch immer du glaubst, das über die perfekte Ordnung Bescheid weiß. Gib dein Bestes, beschäftige dich mit der Thematik, und gib dich nicht mit weniger zufrieden bis dein Wunsch erfüllt ist.

Wenn du z.B. eine neue Wohnung suchst, dann bringt es nichts wenn du zuhause sitzt und dich über das Leben beklagst, weil es dir keine Wohnung liefert. Werde aktiv! Sprich mit allen Menschen über deinen Wunsch nach einer neuen Wohnung und frage jeden, ob er denn nicht von einer freien Wohnung weiß.

Vielleicht hast du schon einmal die Erfahrung gemacht, dass du das was du unbedingt wolltest auch vom Leben erhalten hast.

Bei mir gab es viele solche Situationen. Die erste ganz große Sache war der Wunsch nach einem eigenen Pferd, der bei mir im Alter von 6 Jahren entstand. Von dort an tat ich meinen Wunsch immer und bei jeder Gelegenheit kund. Hunderte ach wahrscheinlich tausende Male erwähnte ich wie sehr ich mir doch ein eigenes Pferd wünschte! Wie du bestimmt schon erraten hast, war es dann irgendwann endlich so weit! Ich bekam mit 12 Jahren mein eigenes Pferd.

Der letztendliche Auslöser war eine Herausforderung, vor die mich meine Eltern gestellt hatten.
Da ich mit 12 immer noch am Daumen lutschte (was mir damals SEHR PEINLICH war) und das meinen Gebiss gar nicht bekam, machten sie mir das Angebot, dass ich sobald ich damit aufhöre ein Pferd bekommen würde. Ich hörte auf die Sekunde damit auf und bekam kurze Zeit später mein eigenes Pferd.

Wenn dir etwas so wichtig ist, dass du bereit bist (zumindest für eine gewisse Zeit) ALL – IN zu gehen, dann wird dich das Universum unterstützen. Wenn du (noch) nicht bereit bist ALL-IN zu gehen, dann hast du diesen Wunsch (noch) nicht wirklich. Diese Erkenntnis kann sehr befreiend wirken 😉
Wenn dir etwas wichtig genug ist, dann wirst du dich an deine Schöpferkraft erinnern und auch bereit sein dich deinen Ängsten zu stellen.

Habe Mut und lebe jetzt deine Träume, in dem du die Menschen in deiner Umgebung/das Leben/ das Universum/Gott nach dem fragst was du dazu brauchst!

Wenn du dabei unterstützt werden möchtest nimm Kontakt mit uns auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*